skip to content

Medienkompetenz

Medienkompetenz

 

In der Gesellschaft gewinnt der Umgang mit Informationen, Wissen und Bildung stets mehr an Bedeutung. In diesem Zusammenhang bieten die neuen Medien nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Alleine die vielfältige Nutzung des Internets macht deutlich, dass es wichtig ist Kinder und Jugendliche hier zu unterstützen. Computer, Smartphone, Tablet und Co befinden sich im ständigen Wandel. Sie sind aus Schule, Arbeitswelt sowie Privatleben kaum weg zu denken. Daher ist die Förderung der Medienkompetenz von großer Bedeutung.

Die Realschule plus Birkenfeld durfte 2009 am Medienprojekt des Landes Rheinland-Pfalz "Medienkompetenz macht Schule" teilnehmen und versucht seither den gewissenhaften Umgang  mit den neuen Medien zu fördern.

 

Förderung der Medienkompetenz an der RS plus Birkenfeld:

  • Einsatz von Laptops und PCs mit Windows7 und Office 2010 u.a.
  • Einsatz Interaktiver Whiteboards und entsprechender Software
  • Lernplattform Moodle (schuleigen auf dem Landesserver)
  • Informatische Bildung als Schwerpunkt im Wahlpflichtfach
  • Arbeitsgemeinschaften: Medienkompetenz, Film, klick-safe, u.a.
  • Angebot des Computerführerscheins (ECDL) im eigenen Prüfungszentrum
  • Pädagogische Tage mit dem Schwerpunkt „neue Medien“ in Klasse 5-7
  • Projekte mit Kooperationspartnern
  • Weiterbildung der Lehrkräfte zu Jugendmedienschutzberater
  • Elterninformationsabende zum Thema

 
Prüfungszentrum

Seit 2013 ist die Realschule plus Birkenfeld "ECDL-Prüfungszentrum" und bietet die Möglichkeit den ECDL-Base oder einzelne Module zu erwerben.  Die Vorbereitung findet im Fach „Informationstechnische Bildung“ statt, welches zu den Wahlpflichtfächern gehört.

 

Was ist der ECDL?

Der ECDL ist ein international anerkanntes Zertifikat für Computerkenntnisse. Die Inhalte des ECDL-Lehrplans wurden von einer internationalen Expertengemeinschaft entworfen und sind in allen Staaten gleich. Der ECDL ist hersteller- und produktunabhängig!

 

Wie erwerbe ich den ECDL?

Es gibt seit dem 01.09.2013 insgesamt 9 verschiedene ECDL-Module.
Nach vier bestandenen Modulprüfungen (drei sind verbindlich vorgegeben, das vierte Modul kann frei aus den weiteren zur Verfügung stehenden Modulen gewählt werden) erwirbt der Prüfling den ECDL-Base (= „kleiner Führerschein).
Für den ECDL-Standard (= „großer Führerschein“) müssen der ECDL-Base und drei weitere, frei wählbare Module erfolgreich absolviert werden.
 

Up