skip to content

MINT-freundliche Schule

MINT-freundliche Schule

 

Die MINT-Schwerpunktbildung ist im Schulprogramm festgeschrieben.


Die Schule...

  • bietet einen Fächerkanon, der die MINT-Schwerpunktbildung deutlich heraushebt.
  • benennt einen Verantwortlichen für die Entwicklung und Vertiefung ihres MINT-Profils.
  • bietet Zusatzangebote im MINT-Bereich, die über die Lehrpläne und Richtlinien hinausgehen.
  • nimmt jedes Jahr mindestens an einem MINT-Wettbewerb teil.
  • bezieht die Eltern in MINT-Projekte und Informationsveranstaltungen zur Fächer- und Berufswahl mit ein.
  • bietet für alle Schüler eine vertiefte und praxisnahe Berufswahlorientierung unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Berufen an.
  • unternimmt besondere Anstrengungen, um mehr Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern.
  • pflegt Kontakt zu einem Wirtschaftspartner mit MINT-Schwerpunkt.
  • bezieht außerschulische Partner, wie z.B. Berufsschulen, Museen, Stiftungen und Hochschulen in die MINT-Unterrichtsgestaltung ein.
  • stellt die Teilnahme ihrer Lehrkräfte an MINT-bezogenen Fortbildungen sicher und dokumentiert sie.
  • erstellt eine MINT-Schuljahresplanung.
  • ist in der Lage, anschaulichen und aktivierenden MINT-Unterricht zu gestalten.
  • kooperiert zur Verbesserung ihres MINT-Angebotes mit anderen Schulen der Region.
Up