FreiDay-Klassen der Realschule plus und FOS Birkenfeld stellen Weltklimakonferenz nach

FreiDay-Klassen der Realschule plus und FOS Birkenfeld stellen Weltklimakonferenz nach


Am Donnerstag, 11.04.2024 fand das Planspiel „Klimakonferenz-Simulation“ der Realschule plus und FOS Birkenfeld statt. Für diese besondere Veranstaltung, an der rund 80 Jugendliche der Klassenstufe 9 teilnahmen, gab es wohl keinen passenderen Ort, als den Umwelt-Campus in Neubrücke. Dessen Verantwortlichen, mit denen die RS+ und FOS Birkenfeld eine gute Zusammenarbeit pflegt, gilt ein besonderer Dank. „Herr Prof. Helling hat uns direkt die Zusage gegeben, dass wir für diese Veranstaltung ein Gebäude auf dem UCB nutzen dürfen,“ so Schulleiterin Sigrid Schöpfer. Wie in der Realität mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Vertreter ihrer Länder durch ihr Verhandlungsgeschick und mit Hilfe ihrer getroffenen Entscheidungen die Erhöhung der Durchschnittstemperatur bis zum Jahr 2100 auf 2 Grad begrenzen und 100 Milliarden US-Dollar in einen Klima- und Anpassungsfonds stecken. Durchgeführt wurde das Planspiel vom Hamburger Verein Multivision, finanziert wurde es von der Sparda-Südwest-Stiftung. „Klimaschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung sind an unserer Schule schon lange ein wichtiges Thema. Mittlerweile nehmen fünf Klassen am FreiDay teil und beschäftigen sich mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung“, so Katrin Bohrer, die als didaktische Koordinatorin den FreiDay koordiniert.

Voriger Beitrag Zurück zur Übersicht Nächster Beitrag