Leben im Rollstuhl - Paralympics-Sportler zu Gast an der RSplus

Leben im Rollstuhl - Paralympics-Sportler zu Gast an der RSplus


„Leben im Rollstuhl“: So lautet der Titel der Veranstaltung, die vom Behinderten-und Rehabilitationssportverband Rheinland-Pfalz (BSV-RLP) angeboten und von Lotto Rheinland-Pfalz gefördert wird. 
Die Klasse 7b der Realschule plus bewarb sich für diese Veranstaltung und erhielt Besuch von Jörg Holzem, einem ehemaligen Rollstuhl-Rugby-Nationalspieler und zweifachen Paralympics-Teilnehmer. 
In einer kleinen Fragerunde, die zuvor im Unterricht vorbereitet wurde, erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass Jörg Holzem durch einen Arbeitsunfall im Wald von einer Baumspitze so stark verletzt wurde, dass er unterhalb der Brustwirbelsäule querschnittsgelähmt blieb. Nach diesem Unfall kämpfte er sich schrittweise wieder zurück ins Leben. Der zweifache Familienvater zeigte eindrucksvoll auf, dass das Leben im Rollstuhl anders, aber durchaus spannend und lebenswert ist. So ging er auch auf weitere Fragen ein, wie z.B. Wie merkt man, dass man auf die Toilette muss? Wie zieht man sich an? Wie hebt man einen Ball auf?
Im Anschluss an die Fragerunde folgte der sehnsüchtig erwartete praktische Teil: die Schülerinnen und Schüler durften auf dem Schulhof das Fahren mit den von Herrn Holzem mitgebrachten Rollstühlen ausprobieren. Mit Begeisterung meisterten sie verschiedene Disziplinen, wie z.B. Vorwärts- und Rückwärtsfahren, verschiedene Hindernisse bewältigen und das Wenden mit dem Rollstuhl. Holzem zeigte dabei auch, wie er aus dem Auto aussteigt. Jetzt war den Schülerinnen und Schülern allen klar, warum er sich ärgert, wenn Rollstuhlparkplätze von Gesunden benutzt und damit für Rollstuhlfahrer blockiert werden. 
Die Kinder zeigten großes Interesse und waren mit vollem Körpereinsatz dabei. 
Der Tag war ein großer Gewinn für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Herr Holzem ist ein sehr sympathischer Botschafter für alle Menschen, die auf ein Leben im Rollstuhl angewiesen sind. 
 

Zurück zur Übersicht Nächster Beitrag